language en / de

Die Zuneigung der Japaner zum iPhone scheint auch nach über einem halben Jahr ungebrochen zu sein: Platz 2 & 3 in den Handy-Charts Dezember 2009 für das iPhone 3GS 32GB & 16GB. Genaue Zahlen veröffentlichte GfK Japan zwar dazu nicht, wohl jedoch ein Ranking für die jeweiligen Mobilfunkprovider. Der drittgrößte Mobilfunker in Japan “Softbank Mobile” führt als einziger das iPhone im Programm, verbunden mit der Kampagne “iPhone for Everybody”, die das iPhone für unter 30 Euro pro Monat anbietet.

Der Anbieter “Softbank” gehört seit der Übernahme von Vodafone Japan zu den stärksten Konkurrenten der 2 etablierten Mobilfunkprovider und besitzt einen stabilen Marktanteil von ca. 20%. Durch die günstigen Konditionen für iPhone und auch den iPod Touch im Handel hat sich iPhone OS samt Webkit Browser Safari Mobile mit über 2 Mio. Endgeräten zu einem neuen Standard für mobiles Surfen und Applikationen etabliert.

Es bleibt abzuwarten, wie Android-Handys 2010 in Japan angenommen werden. Für mobile Webseiten dürfte das auch einen neuen Schwung an Innovationen bedeuten, da derzeit Flash Lite die einzige Möglichkeit in Japan ist, interaktives Web kostengünstig auf mobilen Endgeräten anzubieten. Die Fähigkeiten von Webkit sowohl im Android Browser Chrome und im iPhone Browser Safari bieten noch einiges Potential, um Flash den Rang abzulaufen.

Kommentare sind geschlossen.