language en / de

Nur kurz am Rande: DeNA – der Betreiber von Japans größtem Mobile Social Network “Mobagetown” mit 16 Mio. Nutzern – hat heute angekündigt, dass eine Applikation für das iPhone in Entwicklung ist. Eigentlich sollte das nichts besonderes hier sein. Doch in Japan war das iPhone bis zum Release des 3GS nicht wirklich verbreitet. Für die Entwicklung investierte DeNA in das amerikanische Unternehmen Aurora Feint und wird mit Ende  20% des Unternehmens halten, das mit OpenFeint schon eine Plattform entwickelt hatte, die sich u.a. mit Facebook verbinden konnte.

mobagetown-openfeint

Damit stellt sich nun das erste große japanische mobile SNS auf immer mehr iPhone-Nutzer ein, die per Browser nicht auf mobile Web-Ausgabe von MobageTown zugreifen konnten. Flash Lite Games, die für die meisten MobageTown User eines der Hauptgründe waren, sich einen Account anzulegen, können zwar nicht auf dem iPhone benutzt werden. Ich bin gespannt, was für Games mit der MobageAPI und OpenFeint implementiert werden, denn die Beispiele auf der OpenFeint-Seite sind bislang noch recht schlicht und erinnern eher an Flash Lite.

Via: itmedia & OpenFeint

Kommentare sind geschlossen.