language en / de

Dass der Takashi Murakami für Louis Vuitton arbeitet, ist in Japan schon lange keine neue Nachricht mehr. Marke trifft Kawaii – japanisch für süß und knuddelig.

090420-set-lv2
Um die Arbeit noch mehr ins Rampenlicht zu stellen, wurde nun die japanische Agentur SET aus Tokyo beauftragt, den QR Code für den Louis Vuitton Online Shop zu erstellen. Zum einen sollte über den typischen Stil Takashi Murakamis Aufmerksamkeit erzeugt werden, zum anderen sollte der QR Code natürlich funktionieren. Das Resultat war eine pinke Matrix, in die fast eine typisch-süße Figur von Murakami eingearbeitet wurde.
Für Europäer mag dieses Design vielleicht nicht funktionieren, doch wenn man sich die Muster anschaut, die in den letzten Jahren zum absoluten Renner auf den Taschen von Louis Vuitton wurden, mag der Stil nicht  mehr sonderlich verwundern – eine lachende Blume.

Ganz unerfahren scheint die Agentur SET beim QR Code Design nicht zu sein. Auf Ihrer Webseite geben Sie einige Beispiele bekannterer Marken, für die sie schon Codes in Bilder eingearbeitet haben. Scheinbar ist man in Japan der langweiligen QR Codes im schwarz-weißen Design langsam müde.

Wer noch einen Blick in den Shop hinter dem QR Code wirft, bekommt auch wieder eine Mischung aus Louis Vuitton und Murakami präsentiert – vielleicht nicht so quicki-bunt, denn dieses Mal soll sich ja alles um die edle Taschen-Marke drehen. Und natürlich ist es wieder eine Webseite für Keitais, den japanischen Handys. Und natürlich gibt’s auch wieder ein bisschen Content. Aber das nur ganz am Rande.

Via: Gizmodo, Louis Vuitton & SET

Kommentare sind geschlossen.